Sonderveröffentlichung
Themenspecial Energie- und Baumesse Bensheim

3 Fragen an

Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG


Die GGEW AG ist Partner für das Gelingen der Energiewende, aber auch Dienstleister für Kommunen. Was wurde im vergangenen Jahr erreicht?


Carsten Hoffmann: Auch im vergangenen Jahr haben wir auf dem Weg in die Zukunft viel erreicht und neue Aufgaben übernommen. Neben den Investitionen in unsere Energie-, Wasser- und Glasfasernetze hat die GGEW AG die Betriebsführung des Lorscher Waldschwimmbads übernommen und die Straßenbeleuchtung der Gemeinde Bickenbach auf moderne und energieeffiziente LED-Technik umgerüstet. Ein bedeutendes Ereignis war die Einweihung von zwei großen PV-Freiflächenanlagen in Heppenheim im Beisein von Hessens Energie- und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Auch der Ausbau der E-Mobilität wurde weiter voran getrieben und weitere Ladepunkte in der Region installiert. Insgesamt liegt die Zahl der Ladepunkte jetzt bei 83 und der Ausbau wird fortgesetzt.

Worin sehen Sie die Herausforderungen der Zukunft?

Hoffmann: Zukunft geht uns alle an und unsere Aufgabe ist es nicht nur, zukunftsorientierte Lösungen für die Region und ihre Bürgerinnen und Bürger zu entwickeln, sondern alles daran zu setzen, die Menschen auf diesem Weg auch mitzunehmen. Wir tun das mit erlebnisorientierten und auf Kundenbedürfnisse ausgerichtete Lösungen und wir treten gemeinsam mit den Kommunen in der Region als Treiber der Entwicklung auf. Dazu gehört der Ausbau der E-Mobilität und der Photovoltaik- Anlagen ebenso, wie die Entwicklung energieautonomer Wohnquartiere oder der Ausbau der Dateninfrastruktur. Hier haben wir beispielsweise mit der GGEWinner Kombi exklusiv für GGEW-Stromkunden ein neues Produkt geschaffen, das durch die Kombination von Strom, Internet und Telefon einen klaren Mehrwert bietet.

Was ist zur Entwicklung des Unternehmens zu sagen?

Hoffmann: Wie schon beschrieben, stellt sich die GGEW AG gerade für die Zukunft auf. Dabei nimmt auch unser im Januar fertiggestelltes neues Bürogebäude mit Kundencenter eine wichtige Rolle ein. Unsere zukunftsweisende Investition in moderne Arbeitsplätze ist eng mit den Herausforderungen in der Energiewirtschaft verbunden, denn um den Anforderungen gerecht zu werden, bedarf es eines attraktiven Arbeitsumfeldes. Neben der Qualität der Arbeitsplätze geht es aber auch um die Quantität. Denn der Platzbedarf ist gewachsen: durch den Umzug der GGEW net zurück in die Dammstraße, aber auch durch den Personalzuwachs aufgrund der neuen Strom- und Gasnetze. Nicht zuletzt profitieren vom Neubau vor allem auch die Kunden. Das heißt konkret: moderne Ausstattung, kurze Wege, behindertengerechter Zugang, zusätzliche Kundenparkplätze. Auch das zeichnet die GGEW AG aus: Trotz Digitalisierungszeitalter wird Kundennähe und persönliche Beratung bei uns groß geschrieben.

Fragen an

Rolf Richter, Bürgermeister der Stadt Bensheim
und Adil Oyan, Umweltdezernent

3 Fragen an Image 2
Die Stadt Bensheim stellt bei der Energie- und Baumesse an diesem Wochenende in der Weststadthalle ihre vielfältigen Aktivitäten im Bereich Klima- und Umweltschutz vor. Am Gemeinschaftstand mit der Energieagentur Bergstraße und der hessische Energie-Sparaktion stehen Klimaschutzbeauftragter Max Thiel, Energieberater Steffen Giegerich und die neue Umweltberaterin Maria Romero-Martin als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

Maria Romero-Martin ist am Samstag zur Eröffnung und im Anschluss am Stand vor Ort und informiert über die Aktion „Hessen blüht“. Es handelt sich dabei um eine Aktion des Landes Hessen, mit der über die Bedeutung der bestäubenden Insekten für die biologische Vielfalt informiert wird. Von der Kommune über Unternehmen bis zum einzelnen Bürger kann jeder aktiv zum Erhalt unserer bestäubenden Insekten beitragen. Sei es im Garten, auf dem Balkon oder mit der Anlage einiger Quadratmeter Blumenwiese.

3 Fragen an Image 3
Zu kaufen gibt es an dem Stand die Mehrwegbecher der Aktion „Bleib deinem Becher treu“. Schwerpunkt des Informationsangebotes der Stadt Bensheim sind die aktuellen Förderprogramme, mit denen Bürger bei der Umsetzung von energiesparenden Maßnahmen unterstützt werden.

Für dieses Jahr hat sich das Team Klimaschutz, Umwelt und Energie wieder einiges vorgenommen: Neben der ganzjährig angebotenen Energieberatung und Förderprogramme gibt es ab Mitte Februar wieder die Energieberatung der Verbraucherzentrale Hessen – immer Donnerstagnachmittags in der Alten Faktorei. Termine müssen über die Hessenhotline 069/97 20 10 900 der Verbraucherzentrale im Vorfeld vereinbart werden.

Am 1. März startet die Fahrradaktion Nahmobilität. Bis 31. Mai können Bensheimer Bürger E-Bikes und E-Lastenräder kostenfrei leihen und über einen mehrtägigen bis mehrwöchigen Zeitraum Probe fahren. Weitere Infos am Wochenende in der Weststadthalle.

Info
Stadt Bensheim – Team Klimaschutz, Umwelt, Energie
www.bensheim.de
Datenschutz