Sonderveröffentlichung
Themenspecial Energie- und Baumesse Bensheim

Energieeffizient und sicher wohnen

Die 9. Energie- und Baumesse bietet an zwei Tagen in der Weststadthalle eine große Informationsplattform


Keine Frage – die Energie- und Baumesse ist längst ein fester Bestandteil des Bensheimer Veranstaltungskalenders und ebenso fest im Messeplan der Aussteller verankert. Am zweiten Februarwochenende ist es wieder soweit: Zwei Tage lang ist die Weststadthalle der Hot Spot für alle, die nach Möglichkeiten der Energieeinsparung suchen, ihre Immobilie auf Vordermann bringen oder einfach nur etwas sicherer machen wollen.

Sie alle finden in der Weststadthalle am Samstag und Sonntag eine Fülle an Lösungsmöglichkeiten und Ideen, und das eine oder andere Messeangebot wird auch beim Sparen helfen.

Ein Jahr vor dem 10. Geburtstag freut sich der Allgäuer Detlef Garthen, der die Themenmesse 2011 erstmals nach Bensheim brachte, auf das Wiedersehen mit den Ausstellern, von denen der weitaus größte Teil von Anfang an dabei ist. Auch bei der Stadt Bensheim und bei der GGEW AG stieß er auf großes Interesse und die Bereitschaft, die als Umweltmesse gestartete Leistungsschau zu unterstützen. Bis heute wird die Energie- und Baumesse von der GGEW AG präsentiert, und auch die Unterstützung der Stadt Bensheim ermöglicht es, dass der Besuch der Messe an beiden Tagen kostenfrei ist.

Die Messe in der Weststadthalle ist am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet, und ein Besuch lohnt sich aus mehreren Gründen. Zum einen ermöglichen die rund 50 Aussteller an ihren Ständen den Blick auf den aktuellen Stand der Technik und das unverbindliche persönliche Gespräch mit den Experten.

Zum anderen gibt es ein paralleles Vortragsprogramm an beiden Tagen mit detaillierten Informationen aus erster Hand. Insgesamt elf Fachvorträge aus den verschiedenen Themenbereichen werden an beiden Tagen im Stundentakt angeboten. Sie spiegeln auch die Vielfalt des Messeangebotes wider, denn die Referenten sind zum größten Teil auch Aussteller.

Als Sonderthema hat die Energie- und Baumesse in diesem Jahr den Einbruchschutz und das sichere Haus im Fokus. Die polizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südhessen ist wieder vor Ort und Polizeihauptkommissarin Christel Shelton wird mit ihrem Fachvortrag am Sonntag (11 Uhr) hilfreiche Tipps geben, wie man das Eigenheim vor ungebetenem Besuch schützen kann. Auch sind unter den Ausstellern einige Firmen dabei, die ihre Dienstleistung sowie die mechanischen und elektronischen Hilfsmittel zur Abwehr von Einbrechern präsentieren.

Viele Aussteller beschäftigen sich mit den Themen rund ums Bauen von der Sanierung über Neubau bis zur Finanzierung, und ebenso informativ ist das immer wieder spannende Thema Energiesparen im Haushalt. Auch die Frage, wie man bei den jeweiligen Maßnahmen staatliche Hilfe in Anspruch nehmen kann, lässt sich auf der Messe klären.

Natürlich sind auch die Förderer der Messe, die GGEW AG und die Stadt Bensheim als Aussteller mit im Boot, um ihr Leistungsspektrum zu präsentieren. Beide sind ebenfalls wichtige Partner bei der Energiewende und unterstützen auch die häuslichen Maßnahmen.

Mit 50 Ausstellern ist die Weststadthalle wieder voll belegt und ermöglicht dem Besucher den direkten Vergleich bei der Suche nach einem Fachbetrieb, der zum individuellen Bedürfnis passt.

In jedem Fall ist die Messe die ideale Plattform, sich stressfrei und unverbindlich aus erster Hand zu informieren und kundig zu machen. Viele Aussteller verstehen die Regionalmesse neben der möglichen Gewinnung neuer Kunden auch als gute Gelegenheit zur Kontaktpflege mit ihren Kunden. Der kostenfreie Eintritt erlaubt dem Besucher, mehrmals an den beiden Messentagen die Ausstellung oder den einen oder anderen Vortrag aufzusuchen.

Die Energie- und Baumesse in der Weststadthalle ist am 9. und 10. Februar, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Für das leibliche Wohl der Aussteller und Besucher ist mit einem gastronomischen Angebot gesorgt.

Offiziell eröffnet wird die Messe am Samstag (9.) am Stand der GGEW AG um 11 Uhr durch Carsten Hoffmann, Vorstand der GGEW AG, Bürgermeister Rolf Richter und Adil Oyan, Stadtrat der Stadt Bensheim.


Datenschutz