1. Block für Werbung geeignet (1. echter Block 10014/1044)
Werbung wurde explizit für die Seite ausgeschaltet
Sonderveröffentlichung
Themenspecial Stadtmagazin Bensheim

Eröffnung noch in diesem Jahr

Die Arbeiten im und am Bensheimer Bürgerhaus sind abgeschlossen. Das Gebäude soll in Kürze mit einem Festwochenende offiziell eingeweiht und eröffnet werden.

Das Bensheimer Bürgerhaus präsentiert sich in neuem Glanz. Die Bauarbeiten sind beendet, Ende November ist die offizielle Eröffnung geplant. Bis dahin soll es ein „Soft-Opening“ mit ersten Veranstaltungen in den neuen Räumen geben. Bilder: Thomas Neu

11.10.2021
Jetzt ist es soweit: Noch in diesem Jahr wird das Bürgerhaus offiziell wieder seine Türen öffnen. Mit einer Eröffnungsfeier startet das Festwochenende rund um das Bürgerhaus. Geschäftsführer Helmut Richter von der Marketing- und Entwicklungsgesellschaft Bensheim (MEGB) und der Geschäftsführende Gesellschafter Benjamin Huckele von der Bensheim Event GmbH freuen sich auf viele Gäste in Bürgerhaus und Dalberger Hof. Für alle Veranstaltungen werden die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Coronaregelungen gelten, um den höchstmöglichen gesundheitlichen Schutz für alle Gäste und Mitwirkenden zu gewährleisten.

Die Aufgabenstellung von 2017 für den Bauherrn MEGB im Auftrag der Stadt Bensheim lautete „aus einem in die Jahre gekommenen Bürgerhaus (1976) ein funktionales und zeitgemäßes Zentrum für Bensheim zu schaffen, und dies in Verbindung mit dem Dalberger Hof und dem Parktheater“. Da im Bestand gebaut wurde, war die erste Phase der Bauarbeiten geprägt von Entdeckungen und neuen Erkenntnissen über den Zustand des Hauses, auf die sich die Planer bei allen Genehmigungsverfahren und Arbeiten immer wieder neu einstellen mussten. In der zweiten Phase galt es, die Herausforderungen der Corona-Pandemie zu meistern: Verzögerungen bei den Arbeiten vor Ort waren die Folge, die termingerechte Beschaffung der Baumaterialien wurde erschwert.
    
Hell und freundlich: Blick in das neugestaltete Treppenhaus mit dem Fahrstuhl. Bild: Thomas Neu
Hell und freundlich: Blick in das neugestaltete Treppenhaus mit dem Fahrstuhl. Bild: Thomas Neu
Heute präsentiert sich das Bürgerhaus mit einer neuen attraktiven Fassade, die auch eine LED-Wand umfasst. Die klassische Form des Säulenvorbaus, das natürliche Licht und das Farbenspiel in Rot, Weiß und Erdfarben verleihen dem Haus eine individuelle Note. Gleiches gilt für die einladende Außenanlage. Innen überzeugt das Haus durch seine Offenheit dank großer Glasflächen, durch den Holzboden in beiden Sälen, die Farbgebung Weiß und Anthrazit sowie bei der Einrichtung in den Bensheimer Farben Rot und Weiß. Gelungen ist der Glas-Aufzug im Zentrum des großen Treppenhauses im Bürgerhaus mit Reverenzen an die Weinbauregion „Bergstraße“.

Das ganze Bürgerhaus ist jetzt barrierefrei zu erschließen und in seiner Nutzung darauf eingestellt. Der Dalberger Hof ist nun ebenfalls barrierefrei erreichbar. Eine besondere Zierde stellen die Wappen der Partnerstädte, der Stadtteile und der Stadt Bensheim auf den Fliesen in den Foyers dar. Die hochmoderne technische Ausstattung ist ein großer Pluspunkt, insgesamt wurden 3,8 Millionen Euro in die Technik investiert. Im großen Saal finden bis zu 725 Besucher Platz, die bewegliche und flexible Bühne und die Beleuchtung beeindrucken ebenso wie die großen Fenster, die Blickverbindungen nach außen ermöglichen. In der Küche auf der Saalebene, die über einen separaten Lastenaufzug bedient wird, können bis zu 200 Essen zubereitet werden. Außerdem dient sie als Catering-Küche und wird damit allen Erwartungen gerecht. Einer der beiden Clubräume im Untergeschoss verfügt über bis zu 50 Plätze, der mit einer benachbarten Vereinsküche gebucht werden kann. Eine angrenzende Außenfläche kann mitgenutzt werden. Im Untergeschoss ist das große Foyer ebenfalls separat nutzbar.

Ein besonderes Augenmerk haben Helmut Richter, Versorgungsingenieur Joachim Becker (IBA) und Architekt Matthias Losacker auf den künftigen Energiebedarf gelegt. Die Primärenergieeinsparung des sanierten Gebäudes wird nach der EnEV-Berechnung zum Anforderungswert um 35 Prozent unterschritten. Der Energieverbrauch des sanierten Gebäudes ist im Vergleich zum Bestandsgebäude vor der Sanierung um mehr als 40 Prozent reduziert.

Das große Energieeinsparpotenzial der Lüftungsanlagen mit insgesamt 31000 m³/h gefördertem Luftvolumenstrom (hiervon 20000 m³/h Saal) wird durch die in allen Anlagen eingesetzte Wärme-/Kälterückgewinnung sowie die Betriebsweise der Anlagen in Abhängigkeit der Luftqualität erreicht.

Ebenfalls wichtig war Richter und Losacker eine einvernehmliche Abstimmung mit der Denkmalpflege und damit eine deutliche Verbesserung des Stadtbildes am Beauner Platz. Dank eines engagierten Kostenmanagements des Architekten Matthias Losacker, der IBA Bensheim, der FAAG-T mit der Architektin Annette Kronschwitz und Helmut Richter konnte der Kostenrahmen eingehalten werden. Dieses Ergebnis ist bei den Preissteigerungen während der vergangenen Monate am Bau nicht selbstverständlich.

Eine gute Resonanz haben die seit 2020 im Stadtmagazin Bensheim erscheinende „Bauzeitung“ zum Bürgerhaus und die Baustellenführungen gefunden. Beide Initiativen haben umfassend zu Baustelle und Baufortschritt informiert. Gestaltet wurden die Baustellenführungen von Matthias Losacker und Helmut Richter. Hans-Peter Schick
       

Auf ein Wort...

Nicht wiederzuerkennen: das neue Bürgerhaus am Beauner Platz. Bild: Thomas Neu
Nicht wiederzuerkennen: das neue Bürgerhaus am Beauner Platz. Bild: Thomas Neu
… mit dem Architekten, Dipl.-Ing. Matthias Losacker

„Wir haben es geschafft! Aus einem in die Jahre gekommenen Bürgerhaus ist jetzt ein zeitgemäßes, höchst funktionelles Bürgerhaus geworden, das alle Erwartungen für die künftigen Nutzer und Besucher erfüllt. Planer und Handwerker haben eine sehr qualifizierte Arbeit abgeliefert, die Zusammenarbeit mit dem Bauherrn MEGB war hervorragend. Von der europaweiten Ausschreibung über alle Fachplanungen bis hin zur Projektsteuerung und Arbeit der Unternehmen und Handwerksbetriebe haben alle am Projekt Beteiligten einen sehr guten Beitrag zum Gelingen geleistet. Jetzt wird das Haus mit Leben gefüllt.

Voller Dankbarkeit blicke ich auf das Projekt der Sanierung und Erweiterung, Modernisierung und Neugestaltung des Bürgerhauses. Der Stadt Bensheim und der MEGB, dem Pächter, der Bürgerschaft sowie den Nutzern und Gästen wünsche ich viel Freude, gute Veranstaltungen sowie viele Impulse für das Zusammenleben in Stadt und Region und die Förderung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens.“

Neuer Treffpunkt für Bensheim

Alle Bauarbeiten am Bürgerhaus sind abgeschlossen. Der zuletzt gesetzte Kostenrahmen für das gesamte Projekt wurde mit rund 13,2 Millionen Euro eingehalten. Bereits jetzt, vor der offiziellen Eröffnung, startet das „Soft-Opening“ mit ersten Veranstaltungen. Das Restaurant im Dalberger Hof lädt ab Anfang November ein. Ab sofort kann das KUKO (Kultur- und Kongresszentrum) Bensheim gebucht werden. MEGB-Geschäftsführer Helmut Richter, Architekt Matthias Losacker und Betreiber Benjamin Huckele freuen sich, dass nunmehr das Ziel mit Fertigstellung und Eröffnung erreicht ist.

„Aus 3 wird 1, das KUKO Bensheim“, so lautet die Formel für das Kultur- und Kongresszentrum Bensheim. Bürgerhaus, Dalberger Hof und Parktheater bilden gemeinsam das Kultur- und Kongresszentrum, das einen neuen Treffpunkt in und für Bensheim schaffen will. Mit „KUKO Bensheim“ wirbt Benjamin Huckele nunmehr um Veranstaltungen und Gäste, lokal, aber auch regional und darüber hinaus. Mit ihm konnte ein professioneller Pächter und Betreiber gewonnen werden. Für Benjamin Huckele stellt „das Zentrum mit seinem neuen flexiblen Raumangebot, seiner zukunftsweisenden technischen Ausstattung, der Gastronomie auf hohem Niveau und dem besonderen Ambiente ein nahezu neues Haus für hohe Ansprüche dar, das Raum für lebendiges Miteinander und besondere Augenblicke im Rahmen vielfältiger Veranstaltungen“ bietet.

Ab sofort können Bürgerhaus und Dalberger Hof unter Telefon 0151/ 19182313 und via E-Mail info@bensheim-event.de gebucht werden. Informationen bietet die Homepage www.kuko-bensheim.de
Weitere Artikel
So wie der 77-jährigen Frau K. geht es vielen Menschen in Deutschland. Die Zeichen eines langen, aktiven Lebens machen sich bemerkbar und die Gelenke funktionieren nicht mehr so rund wie früher.
15.07.2022
Ganz schön sportlich geht es in der Sommer-Ausgabe des Stadtmagazins zu! Wir waren zu Besuch bei den Boule- und Pétanque-Spielern der SSG im Weiherhausstadion und haben staunend den Kindern und
15.07.2022
Boccia, Boule, Pétanque – ja was denn nun? Gibt’s da überhaupt einen Unterschied? Sehr wohl! Wenn der erste Bundeskanzler der jungen Bundesrepublik Konrad Adenauer an seinem Urlaubsdomizil am
15.07.2022

Hallo liebe Welt der UTF-8 Umlaute Übersicht

Umlaut ä = ä
Umlaut ö = ö
Umlaut ü = u
Umlaut Ä = Ä
Umlaut Ö = Ö
Umlaut Ü = Ü
und das scharfe s ß = ß