1. Block für Werbung geeignet (1. echter Block 10014/1044)
Werbung wurde explizit für die Seite ausgeschaltet
Sonderveröffentlichung


1.05.2022
Grüne Energie Image 2
„Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Mit unserem Engagement sehen wir die Chance, entscheidend zum Klimaschutz vor Ort beizutragen. 100 Prozent unserer Erzeugung fußt auf Erneuerbaren Energien. Zukünftig wollen wir unser nachhaltiges und grünes Erzeugerportfolio erweitern, vornehmlich in der Region.“ Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG

Die GGEW AG setzt bei ihrem grünem Energieerzeugungsportfolio schon seit Jahren voll auf Wind und Sonne. Dazu gehört beispielsweise die PV-Freiflächenanlage in Erbach-Lauerbach im Odenwald (Bild), die seit Januar 2021 am Netz ist. Der Solarpark erzeugt rund 1,25 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr – genug, um rechnerisch rund 400 Haushalte zu versorgen. Auch der Beitrag zum Klimaschutz ist beachtlich: Circa 840 Tonnen CO2 werden durch den Solarpark jährlich eingespart.

Mit dem Produkt „Dein GGEW Sonnendach“ wird auch der Verbraucher dabei unterstützt, selbst aktiv zu werden. Ohne großen Aufwand oder hohe Investitionen können Hausbesitzer ihre eigene PV-Anlage von der GGEW AG pachten. Dabei muss sich der Kunde weder um Planung und Bau, noch um die technische Überwachung und Reparatur kümmern.

Außerdem können Kunden mit dem Tarif „GGEW Bergsträßer Sonnenpower“ tatkräftig den Klimaschutz und die Energiewende vor Ort unterstützen. Dieser grüne Strom stammt nicht nur zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien – sondern zu großen Teilen auch direkt von einem Solarpark in Heppenheim.

Auch bei der Mobilität setzt die GGEW auf Nachhaltigkeit und fördert das elektrische Fahren mit GGEW-Ökostrom. Dafür bietet der Energiedienstleister Wallboxen, E-Car Sharing und öffentliche Ladeinfrastruktur. Zu den jüngsten der inzwischen rund 120 Ladepunkten zählen die Stationen am Sportpark in Heppenheim und beim Autohaus Bayram in Alsbach-Hähnlein.

Carsharing ist ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept, vor allem, wenn hierbei – wie bei der GGEW AG – Elektrofahrzeuge eingesetzt werden. Neben den Standorten in Lorsch, Bensheim, Seeheim-Jugenheim und Bickenbach wurde im Dezember 2020 Am Graben in Heppenheim ein E-CarSharing-Standort errichtet.

Carsten Hoffmann betont: „Auch im Wärmebereich haben wir nachhaltige Angebote, um den CO2-Ausstoss in Bestandsgebäuden oder Neubauten wesentlich zu reduzieren und damit die Energieeffizienzvorgaben einzuhalten. So fokussiert sich das Geschäftsmodell der GGEW AG sehr stark auf die Umsetzung der Energiewende durch nachhaltige Stromerzeugung, Mobilität und Wärmegewinnung.“ js

GGEW AG
Weitere Artikel
Es war eine Zeit des Umbruchs, aus der vor 50 Jahren die Gemeinde Lautertal geboren wurde. Mit der hessischen Gebietsreform veränderte sich die kommunale Landkarte des Landes Hessens nachhaltig. Das
09.06.2022
Mit der offiziellen Gründung der Gemeinde Lautertal am 1. Januar 1972 endete zwar ein langer Weg. Jener, der zum heutigen Bild der Kommune führen sollte, begann aber erst. Schon die ersten Monate
09.06.2022
Als Vorsitzender der Gemeindevertretung prägt Helmut Adam (CDU) die Lautertaler Kommunalpolitik entscheidend mit. Zuvor war er Erster Beigeordneter und musste nach dem Rücktritt von Bürgermeister
09.06.2022

Hallo liebe Welt der UTF-8 Umlaute Übersicht

Umlaut ä = ä
Umlaut ö = ö
Umlaut ü = u
Umlaut Ä = Ä
Umlaut Ö = Ö
Umlaut Ü = Ü
und das scharfe s ß = ß