Sonderveröffentlichung
Themenspecial Die Flames

Gute Mischung aus Talenten und erfahrenen Spielerinnen

Team-Check: Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm ist von der Qualität ihres Kaders überzeugt


Mit 15 Spielerinnen – also zwei weniger als in der Vorsaison – geht die HSG Bensheim/Auerbach in die Spielzeit 2019/20 der Frauenhandball-Bundesliga. Dabei gilt es für Heike Ahlgrimm immerhin acht Neuzugänge zu integrieren, wurde doch ein großer Umbruch vollzogen. Die intensive Vorbereitungsphase mit Testspielen, Turnier-Teilnahmen und Trainingslagern, die sehr gut verlief, diente als Integrationsprozess, der als gelungen angesehen werden darf. Die Flames-Trainerin erhielt dabei wertvolle Fingerzeige hinsichtlich des Leistungsvermögens ihrer Schützlinge, die wieder vollauf motiviert sein werden.

Die 90-fache Ex-Nationalspielerin ist jedenfalls überzeugt davon, auch in der kommenden Spielzeit wieder eine schlagkräftige und im Abstiegskampf erprobte Truppe aufbieten zu können. Sie hat eine gesunde Mischung aus erfahrenen Spielern und vielversprechenden Talenten unter sich. Nachfolgend beleuchtet der Flames-Coach die Vorzüge und Qualitäten seiner Schützlinge.

Heike Ahlgrimm über . . .
. . . die Torhüterinnen


Jessica Kockler hat in den beiden vergangenen Jahren bewiesen, dass sie ein sicherer Rückhalt für unsere Mannschaft ist. Ich kann mich immer auf sie verlassen. Sie hat nun ja auch die Nachfolge von Caroline Thomas als Mannschaftsführerin angetreten und ist damit mein verlängerter Arm auf und neben dem Spielfeld. So hat Jessica, die stets für gute Laune sorgt, auch ein offenes Ohr für ihre Mitspielerinnen.

Helen van Beurden bildet zusammen mit Jessica Kockler ein gutes und reaktionsschnelle Torhüterinnen-Duo. Die beiden sind unterschiedliche Typen, die sich aber hervorragend ergänzen. Auf der Torhüterinnen-Position müssen wir uns jedenfalls keine großen Gedanken machen.

. . . die Rückraumspielerinnen

Ines Ivancok ist eine recht großgewachsene Spielerin, die uns mit einfachen Toren weiterhelfen kann. Sie erhielt beim Topteam aus Bietigheim wenig Spielanteile, wobei es bei diesem exklusiven Kader für eine junge, talentierte Spielerin nicht einfach ist, sich durchzusetzen. Sie spielt in unseren sportlichen Planungen eine ganz andere Rolle. Die österreichische Nationalspielerin kann uns mit ihrer Größe und Wurfqualität helfen, mehr Torgefahr aus dem Rückraum zu entwickeln. Eine Spielerin mit ihrem hohen Potenzial weiterzuentwickeln, wird für uns eine tolle Aufgabe. Ich glaube, dass sie bei uns einschlägt.

Simone Spur Petersen ist derzeit ja leider verletzt und braucht noch ihre Zeit, bis sie wieder fit ist. Das wird sicherlich nicht vor Dezember der Fall sein. Schon in der vergangenen Saison hat Simone gezeigt, dass sie uns helfen kann. Sie kann auf den Rückraumpositionen links und rechts eingesetzt werden und ist sehr stark im Eins-zu-eins-Spiel. Ich hoffe, dass sie gestärkt wieder zurückkommt.

Lisa Friedberger hat sich in den vergangenen Jahren auf der Rückraum-links-Position stetig weiterentwickelt. Sie kann ich auf allen Positionen einsetzen. Lisa ist eine Allrounderin, die sich jede Trainerin wünscht. Ich kann mich immer auf sie verlassen. Lisa ist eine taktisch intelligente Spielerin, die sich noch weiterentwickeln wird. Als aggressive und starke Abwehrspielerin ist sie für uns ungemein wertvoll.

Sarah van Gulik gibt in jedem Spiel und in jedem Training Gas. Sie steht im Abwehrzentrum ihren Mann, und kann hier ihre kämpferischen Vorzüge bestens einsetzen. Deshalb ist sie eine sehr wichtige Spielerin für uns.

Sanne Hoekstra hat schon in der vergangenen Saison gezeigt, dass sie ein Spiel lenken kann und wird deshalb auch in der kommenden Saison überwiegend im Rückraum zum Einsatz kommen. Sie ergänzt sich hervorragend mit Sarah van Gulik. Sanne ist eine überaus ehrgeizige Spielerin, die jedes Spiel gewinnen will.

Julia Maidhof ist zum Herzstück unserer Mannschaft geworden und hat dabei einen wahnsinnigen Sprung und eine Riesenentwicklung gemacht, der sie bis in die Nationalmannschaft gebracht hat. Ich arbeite jedenfalls gerne mit der Linkshänderin zusammen und bin stolz darauf, den Weg mit ihr gemeinsam zu gehen.

Carolline Dias Minto soll Julia Maidhof unterstützen. Die 25-jährige Brasilianerin ist sehr wurfgewaltig, wird für die einfachen Tore sorgen und uns sicherlich weiterhelfen. Ich freue mich, mit der 1,85 Meter großen Brasilianerin eine weitere Option für den Rückraum zu haben.

Julia Niewiadomska ist mit ihren 17 Jahren ein Riesentalent, das es weiterzuentwickeln gilt. Das Vertrauen der Trainerin hat sie auf jeden Fall. Wir werden ihren Weg mitgehen. Dabei gilt es, sie an das Niveau der Bundesliga-Mannschaft heranzuführen.

. . . die Außenspielerinnen

Elisa Stuttfeld wird auf der Linksaußenposition Akzente setzen. Die Ex-Nellingerin ist sehr schnell und ehrgeizig. Sie soll bei uns den nächsten Schritt gehen und wird neben Christin Kühlborn die Linksaußen-Position bekleiden. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit ihr; sie passt perfekt in unser Anforderungsprofil.

Christin Kühlborn kommt – genau wie Dion Visser – von der SG Kirchhof. Mit 26 Jahren hat sie endlich den Sprung in die Bundesliga gewagt. Sie ist sehr ehrgeizig und hat gute Wurfvarianten wie Dreher und Heber in ihrem Repertoire. Wir haben uns ungemein darüber gefreut, dass sie sich für uns entschieden hat. Ich bin sicher, dass Christin uns neben ihren sportlichen Qualitäten auch mit ihrem Teamspirit begeistern wird.

Sarah Johanna Dekker wird unsere Rechtsaußenposition beleben. Sie gehört als U 18- Vize-Europameisterin nun auch dem Kader der holländischen Frauen-Nationalmannschaft an. Wir haben da ein wahnsinniges Talent dazu bekommen, dem wir die nötige Zeit geben werden. Dann wird sie meiner Ansicht nach den gleichen Weg wie Merel Freriks gehen können. Ich freue mich jedenfalls, mit ihr zusammenzuarbeiten.

. . . die Kreisspielerinnen

Dione Visser tritt in die großen Fußstapfen, die Merel Freriks und Caroline Thomas hinterlassen haben. Sie gibt immer Gas und kämpft verbissen. Dionne ist willensstark und wollte unbedingt zu uns wechseln. An der Ex-Leipzigerin werden wir noch viel Freude haben.

Isabelle Hurst kann uns in der Abwehr auf der vorgezogenen Position und auf der Halbposition helfen. Im Angriff zeigt die ehemalige Junioren-Nationalspielerin ein gutes Zusammenspiel mit unseren Rückraumspielerinnen. Isabelle ist sehr kampfstark.
 

Der Spielplan


FLAMES
– Kurpfalz Bären (Samstag, 7.9., 19.30 Uhr)
Borussia Dortmund – FLAMES (Samstag, 14.9., 19.30 Uhr)
TuS Metzingen – FLAMES (Samstag, 21.9., 19.30 Uhr)
FLAMES – FrischAuf Göppingen (Samstag, 12.10., 16.30 Uhr)
Bad Wildungen Vipers – FLAMES (Samstag, 19.10., 19 Uhr)
FLAMES – Bayer 04 Leverkusen (Samstag, 9.11., 20 Uhr)
1. FSV Mainz 05 – FLAMES (Sonntag, 17.11., 16 Uhr)
FLAMES – VfL Oldenburg (Freitag, 27.12., 19.30 Uhr)
Thüringer HC – FLAMES (Sonntag, 29.12., 15 Uhr)
FLAMES – Neckarsulmer SU (Samstag, 4.1., 17.30 Uhr)
Buxtehuder SV – FLAMES (Samstag, 18.1., 16 Uhr)
FLAMES – SG BBM Bietigheim (Samstag, 25.1., 17.30 Uhr)
HSG Blomberg-Lippe – FLAMES (Samstag, 1.2., 16.30 Uhr)
Kurpfalz Bären – FLAMES (Samstag, 8.2., 19.30 Uhr)
FLAMES – Borussia Dortmund (Samstag, 15.2., 17.30 Uhr)
FLAMES – TuS Metzingen (Samstag, 22.2., 17.30 Uhr)
FrischAuf Göppingen – FLAMES (Samstag, 29.2., 19 Uhr)
FLAMES – Bad Wildungen Vipers (Samstag, 7.3., 17.30 Uhr)
Bayer 04 Leverkusen – FLAMES (Sonntag, 15.3., 16 Uhr)
FLAMES – 1. FSV Mainz 05 (Samstag, 4.4., 17.30 Uhr)
VfL Oldenburg – FLAMES (Samstag, 11.4., 19.30 Uhr)
FLAMES – Thüringer HC (Samstag, 18.4., 17.30 Uhr)
Neckarsulmer SU – FLAMES (Samstag, 25.4., 19 Uhr)
FLAMES – Buxtehuder SV (Samstag, 2.5., 17.30 Uhr)
SG BBM Bietigheim – FLAMES (Samstag, 9.5., 19 Uhr)
FLAMES – HSG Blomberg/Lippe (Samstag, 16.5., 18 Uhr)
Datenschutz