Sonderveröffentlichung
Themenspecial Stadtmagazin Bensheim

Schulleiter mit einem Faible für Technik

Thomas Bährer hat an der Heinrich-Metzendorf-Schule sein Referendariat gemacht, war dort Studienrat und Abteilungsleiter – seit August 2018 hat er die Leitung der Berufsschule übernommen.

Seit August 2018 leitet Thomas Bährer die Heinrich-Metzendorf-Schule. Bild: Thomas Neu

14.02.2020

Von Sina Roth

Seit dem 1. August 2018 ist Thomas Bährer zurück. Zurück an der Heinrich-Metzendorf-Schule, wo er ab 1998 sein Referendariat absolviert, als Studienrat und anschließend als Abteilungsleiter gearbeitet hat. Bis zu seiner jetzigen Stelle als Schulleiter an der Bensheimer Berufsschule war es allerdings ein langer Weg für den gebürtigen Marburger.

„Nach meiner Ausbildung als Nachrichtengerätemechaniker und Informationselektroniker habe ich erst eine Weile gearbeitet, bis es für mich an die Fachoberschule ging“, so Bährer. Nach seiner Zeit bei der Bundeswehr zog es ihn nach Darmstadt an die FH, wo er Elektrotechnik studierte. Dann folgte das Lehramts-Studium an der TU Darmstadt mit der Fächerkombination Elektrotechnik und Politik.

Für das Referendariat ging es für ihn dann an die Berufsschule nach Bensheim, wo er anschließend als Berufsschullehrer und später als Abteilungsleiter bis 2010 arbeitete. „Danach war ich acht Jahre lang in Lampertheim stellvertretender Schulleiter und bin seit August 2018 wieder als Schulleiter hier“, erzählt Bährer lächelnd.

Aber auch in den acht Jahren in Lampertheim ist er Bensheim treu geblieben und zu seinem Arbeitsplatz gependelt. „An der gewerblich-technischen Schule zu arbeiten, ist für mich eine große Herausforderung und es bereitet mir sehr viel Freude“, so Bährer.
     
Seine offizielle Ernennungsurkunde zum Leiter der Metzendorf-Schule erhielt Thomas Bährer von Gabriele Erbach vom Schulamt in Heppenheim. Bild: Dietmar Funck
Seine offizielle Ernennungsurkunde zum Leiter der Metzendorf-Schule erhielt Thomas Bährer von Gabriele Erbach vom Schulamt in Heppenheim. Bild: Dietmar Funck
Mit dem Fahrrad an der Schule angekommen, geht es für ihn häufig an den aufgeräumten Schreibtisch, zu Gesprächen oder Sitzungen. Trotz neuer Aufgabenbereiche, denen er sich als Schulleiter stellt, freue er sich immer wieder auf den Unterricht – aktuell mit den Mechatroniker-Azubis. „Klar, in manchen Stunden steht die Theorie im Fokus. Besonders großen Spaß macht es aber, wenn wir uns mit Problemfällen befassen und diese direkt praktisch umsetzen, in Gruppen oder in Partnerarbeit zum Beispiel. Denn mir ist es sehr wichtig, Theorie und Praxis miteinander zu verbinden und dass die Schüler lernen, selbstständig Probleme zu lösen.“

Bährer ist außerdem ein bekennender Fan der dualen Ausbildung. „Und hier an der Schule gibt es einen bunten Strauß an Berufen. Besonders schön finde ich, dass man hier auch auf dem zweiten Bildungsweg alle Abschlüsse erwerben kann. Ab August bieten wir auch eine neue Fachrichtung an der Fachoberschule an – die Fachrichtung Gestaltung“, so Bährer. Diese bilde die Grundlage für ein Studium in den Bereichen Gestaltung/Design oder den Einstieg in eine Ausbildung in einen kreativen Beruf.

In seiner Freizeit ist der Schulleiter selbst auch gerne aktiv: Für seine Tochter Emma hat er in seinem Bastelraum im Keller unter anderem eine elektrische Eiermalmaschine gebaut, mit der man Hühnereier für Ostern bemalen kann. Auch versuchte er, seine Töchter Lea und Hanna für Technik zu begeistern, indem er unter anderem mit ihnen elektrische Würfel und Taschenlampen baute. Im Fitnessstudio und beim Boogie-Woogie Tanzen genauso wie mit dem neuen Familienmitglied – dem Havaneser-Mischling Lucky – nimmt er sich gerne eine Auszeit vom Schulalltag. Außerdem genießt er mit seiner Frau Sinikka das kühle Wasser bei Urlauben an der Lübecker-Bucht, wo er sich ab und an auch gerne zum Stand Up Paddeln oder Windsurfen aufs Brett schwingt.
   

FRAGEBOGEN

Was ist für Sie das größte Unglück?
Der Verlust von lieben Menschen.

Was ist für Sie das vollkommene Glück?
Gesunde und glückliche Familie.

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?
Fehler, die man eigentlich gar nicht machen wollte.

Ihre Lieblingstugend?
Zuhören können.

Was verabscheuen Sie am meisten?
Unaufrichtiges Verhalten.

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?
Willy Brandt.

Ihre Lieblingshelden?
Tim und Struppi.

Ihre Lieblingsschauspieler?
Cher und Nicolas Cage im Film „Mondsüchtig“.

Ihr Lieblingsschriftsteller?
Ich habe keinen. Das letzte Buch, welches ich gelesen habe, war von Joe Bausch.

Ihr liebster Romanheld?
Walter Faber im Buch „Homo Faber“ von Max Frisch.

Ihre Lieblingsmaler?
Keith Haring und Christian Junghanns.

Ihr Lieblingskomponist?
Herbert Grönemeyer gefällt mir ganz gut.

Ihre Lieblingsbeschäftigung?
Arbeiten oder Urlaub am Wasser.

Wer oder was hätten Sie sein mögen?
Ich bin ganz zufrieden, so wie es ist.

Ihr Hauptcharakterzug?
Ehrlichkeit.

Ihr größter Fehler?
Ich kann schlecht nein sagen.

Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?
Ich wäre gerne ein Sprachtalent.

Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?
Unterstützung und Ehrlichkeit.

Welchen Sport treiben Sie?
TRX, Boogie tanzen, Windsurfen, Stand Up Paddling und ausgiebige Spaziergänge mit Lucky, dem Hund.

Ihre Lieblingsblume?
Rosen.

Ihr Lieblingsgericht – von wem gekocht?
Grüne Soße von meiner Mutter.

Ihr liebstes Spielzeug als Kind?
Autos.

Worüber haben Sie sich zuletzt besonders geärgert?
Über mein Auto.

Und worüber besonders gefreut?
Dass die Erziehungsversuche bei meinem Hund so langsam anschlagen.

Welche berühmte Persönlichkeit würden Sie gerne einmal treffen?
Joschka Fischer.

Sie dürfen eine Zeitreise antreten – wohin geht’s?
In die 1930er Jahre in die USA um Boogie oder Lindy Hop zu tanzen.

Ihr Bensheimer Lieblingsplatz?
Die Fußgängerzone und dort besonders der Bratwurststand am Samstag.

Ihr Wunsch für Bensheim?
Dass Bensheim weiterhin so eine attraktive Stadt für Familien und Unternehmen bleibt.

Was würden Sie in Bensheim ändern?
Eigentlich nichts – eventuell die Gestaltung des Beauner Platzes.

Ihr Motto?
Das Leben ist schön.
Hörgeräte Henning
Krämer reloaded
SmilePlus Praxis Dr. MSc MSc Wilhelm Spurzem