1. Block für Werbung geeignet (1. echter Block 10014/1044)
Werbung wurde explizit für die Seite ausgeschaltet
Sonderveröffentlichung
Themenspecial 50 Jahre Lautertal

Tennis für alle Spiel-Level

Der TC Lautertal gründete sich in einer Zeit, als Boris Becker und Steffi Graf den Weißen Sport populär machten

Die Tennisanlage in Reichenbach nach ihrer Fertigstellung. BILD: FRED

9.06.2022
Der Tennis-Club Lautertal ist nicht nur der einzige Tennisverein im Lautertal, sondern auch einer der wenigen Sportvereine, die den Namen ihrer Gemeinde im Vereinsnamen tragen.

Denn der Verein wurde im Jahr 1986 gegründet, also Jahre nach Gründung der Gemeinde Lautertal. Und zwar zu einer Zeit, als ein von Boris Becker und Steffi Graf ausgelöster Tennis-Boom durch die Bundesrepublik schwappte. So ist es sicher auch kein Zufall, dass das Vereinslogo des TC Lautertal den Wimbledon Championships nachempfunden ist.

Aktuell hat der TC Lautertal 96 Mitglieder. Auch wenn der Tennis-Boom heute nachgelassen hat – in Hochzeiten gab es sogar eine Warteliste – wies der Verein über die Jahre weiterhin konstante Mitgliederzahlen von immer knapp unter 100 Mitgliedern auf.
      
Der Verein bietet seit seiner Gründung für alle Spiel-Level die Möglichkeit, Tennis zu spielen. Auch für Anfänger wird ein Training angeboten. Aber auch Besucher, die bei den Spielen und Veranstaltungen zuschauen und über den Tennissport diskutieren möchten, sind immer herzlich willkommen.

Zunächst war der TC Lautertal ein Verein ohne eigene Tennis-Anlage. So spielte man die ersten Jahre noch in der Lautertalhalle, da diese die über die notwendigen Platzmarkierungen verfügte. Die Beharrlichkeit des Gründungsvorstands zahlte sich letztlich aus. Im Jahr 1989 wurden drei Kunstrasenplätze angelegt – idyllisch im Grünen hinter der Lautertalhalle gelegen. Die Plätze existieren nun schon über 30 Jahre.

Die besondere Lage der Anlage in einem Schutzgebiet hat aber auch Nachteile. Es gibt hier keine Baugenehmigung. Anfangs diente daher ein Bauwagen als „Clubhaus“. Inzwischen gibt es mehrere Container und eine überdachte Terrasse. Obwohl man über keine festen Gebäude verfügt, gibt es so eine Umkleidekabine, Duschen und Toilette sowie auch eine kleine Küche. Mit seinen pflegeleichten Kunstrasenplätzen verfügt der Verein zudem im größeren Umkreis im Gegensatz zu den sonst üblichen Sandplätzen über ein Alleinstellungsmerkmal, lassen sich diese Plätze doch außer bei Frost ganzjährig bespielen.

Um als Verein zukunftsfähig zu bleiben und auch das Tennisspielen weiterhin im Lautertal ermöglichen zu können, würden die Verantwortlichen des TC Lautertal gerne die eine oder andere Modernisierung durchführen. Einige der Container sind schon recht alt und daher wäre eine Sanierung oder ein Austausch für alle Mitglieder eine gute Sache. Auch würde man gerne in den nächsten Jahren die Erneuerung der Plätze in Angriff nehmen. Ferdinand Derigs

Informationen zum Angebot des TC Lautertal gibt es unter bergstrasse.de/tc-lautertal/
Weitere Artikel
So wie der 77-jährigen Frau K. geht es vielen Menschen in Deutschland. Die Zeichen eines langen, aktiven Lebens machen sich bemerkbar und die Gelenke funktionieren nicht mehr so rund wie früher.
15.07.2022
Ganz schön sportlich geht es in der Sommer-Ausgabe des Stadtmagazins zu! Wir waren zu Besuch bei den Boule- und Pétanque-Spielern der SSG im Weiherhausstadion und haben staunend den Kindern und
15.07.2022
Boccia, Boule, Pétanque – ja was denn nun? Gibt’s da überhaupt einen Unterschied? Sehr wohl! Wenn der erste Bundeskanzler der jungen Bundesrepublik Konrad Adenauer an seinem Urlaubsdomizil am
15.07.2022

Hallo liebe Welt der UTF-8 Umlaute Übersicht

Umlaut ä = ä
Umlaut ö = ö
Umlaut ü = u
Umlaut Ä = Ä
Umlaut Ö = Ö
Umlaut Ü = Ü
und das scharfe s ß = ß