1. Block für Werbung geeignet (1. echter Block 10014/1044)
Werbung wurde explizit für die Seite ausgeschaltet
Sonderveröffentlichung
Themenspecial Chronik 2021

VfL Bensheim bricht auf zu neuen Ufern

Basketball: Nach dem Saison-Abbruch gelingt der Regionalliga-Aufstieg im eigens ausgespielten Play-off

Nur kurz währte das Engagement von Igor Starcevic als Trainer der Bensheimer Regionalliga-Basketballer. BILD: GUTSCHALK

24.12.2021
Bensheim. Dem bundesweiten Lockdown im Herbst des vergangenen Jahres folgte für den Amateursport im Frühjahr 2021 auf fast allen Ebenen das coronabedingte Aus der Saison ’20/21. Die Auf- und Abstiegsregelungen wurden von den Verbänden fast durchweg ausgesetzt. In der 2. Basketball-Regionalliga einigten sich die Vereine mit Spielleiter Marco Marzi (Trier) trotz der geringen Anzahl von absolvierten Partien darauf, den Aufstieg auszuspielen. Vier Mannschaften meldeten sich für die Play-offs zur 1. Regionalliga an, darunter der VfL Bensheim. 
    
In Halbfinale und Finale wurde das Ticket nach oben vergeben. Die Begegnungen wurden jeweils innerhalb von zwei Tagen in Hin- und Rückspiel an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden im Juni ausgetragen.

Zwei Trainerwechsel
Nach monatelanger Trainings- und Wettkampfpause meisterte der VfL die Aufgabe und setzte sich unter Trainer Moritz Benzing gegen die DJK Nieder-Olm und Lich Basketball durch. „Es war die richtige Entscheidung, an der Aufstiegsrunde teilzunehmen“, blickt Alex Gebhardt auf den Play-off-Kraftakt zurück. Der VfL-Teammanager hatte für ’20/21 ein Team zusammengestellt, das nach vier Jahren in der 2. Regionalliga zu neuen Ufern aufbrechen wollte. „Alles war darauf ausgerichtet, die Jungs wollten eine neue sportliche Herausforderung und die Chance in den Play-offs unbedingt nutzen.“

Der Einstieg in die 1. Regionalliga im Spätsommer war für den Aufsteiger mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Coach Moritz Benzing gab sein Amt aus beruflichen und privaten Gründen auf. Der VfL musste kurzfristig einen neuen Trainer verpflichten. Mit Igor Starcevic wurde ein erfahrener Mann für den Job gefunden. Allerdings blieben Starcevic und dem Team in der Vorbereitung nur zwei Wochen Zeit, um eine gemeinsame Strategie für die gestiegenen Anforderungen in der 1. Regionalliga zu entwickeln. Nach fünf Niederlagen und der Erkenntnis, dass Trainer und Team nicht zusammenpassten, beschlossen die VfL-Verantwortlichen und Starcevic in beiderseitigem Einvernehmen, die Kooperation zu beenden.

Mit Abteilungsleiter Christian Roth als Interimscoach (der ehemalige Zweitliga-Spieler hatte den VfL 2016 als Trainer in die 2. Regionalliga geführt) erfolgte mit zwei Siegen ein Neustart. Im November musste das Team wegen mehrere Corona-Fälle in eine zweiwöchige Quarantäne und kehrte im Dezember in den Spielbetrieb zurück. Das Engagement von Roth ist nicht auf Dauer angelegt. Der Club ist auf der Suche nach einem neuen Trainer. Gespräche mit Kandidaten führten bisher nicht zu einem Abschluss. eh 
 
Weitere Artikel
So wie der 77-jährigen Frau K. geht es vielen Menschen in Deutschland. Die Zeichen eines langen, aktiven Lebens machen sich bemerkbar und die Gelenke funktionieren nicht mehr so rund wie früher.
15.07.2022
Ganz schön sportlich geht es in der Sommer-Ausgabe des Stadtmagazins zu! Wir waren zu Besuch bei den Boule- und Pétanque-Spielern der SSG im Weiherhausstadion und haben staunend den Kindern und
15.07.2022
Boccia, Boule, Pétanque – ja was denn nun? Gibt’s da überhaupt einen Unterschied? Sehr wohl! Wenn der erste Bundeskanzler der jungen Bundesrepublik Konrad Adenauer an seinem Urlaubsdomizil am
15.07.2022

Hallo liebe Welt der UTF-8 Umlaute Übersicht

Umlaut ä = ä
Umlaut ö = ö
Umlaut ü = u
Umlaut Ä = Ä
Umlaut Ö = Ö
Umlaut Ü = Ü
und das scharfe s ß = ß